­čî┐­čĆćWir sind f├╝r den Green Business Award nominiert! ­čĆć­čî┐ - V-Locker AG

­čî┐­čĆćWir sind f├╝r den Green Business Award nominiert! ­čĆć­čî┐

Green Business: Diese nachhaltigen L├Âsungen bewegen unsere Zukunft
Stoff aus Bananen, Treibstoff aus Solarenergie oder eine vertikale Fabrik ÔÇô f├╝r den 6. Green Business Award sind erneut aussergew├Âhnliche Innovationen nominiert. Der Award zeichnet jedes Jahr Unternehmen aus, die ├Âkologischen Impact mit ├Âkonomischem Erfolg verbinden. Denn wenn wir unseren Planeten f├╝r zuk├╝nftige Generationen erhalten wollen, muss die Wirtschaft Teil der L├Âsung sein.
Herausforderungen ├Âkologisch l├Âsen und dabei wirtschaftlich erfolgreich sein? Die 36 nominierten Unternehmen des Green Business Award zeigen, wie das geht. Rund 20 Partnerorganisationen des Awards, etwa das Bundesamt f├╝r Umwelt, Solar Impulse, Swiss Textiles oder der WWF haben ein beeindruckendes Feld an innovativen L├Âsungen aus der Schweiz nominiert: zum Beispiel ein Start-up, das Korallenriffe wiederaufbaut, ein intelligenter Cloud-Dienst, der das Verhalten eines Geb├Ąudes erlernt oder ein Naturkosmetik-Unternehmen, das aus Pflanzenresten Cremes herstellt.
Innovation in der Bau- und Textilbranche
Eine Bautechnik, die den COÔéé-Verbrauch verringert, oder recycelbare Baumaterialien: In diesem Jahr sticht die grosse Anzahl Unternehmen aus der Baubranche ins Auge. ┬źDie Baubranche ist f├╝r rund 38% des weltweiten COÔéé-Austosses verantwortlich, hinkte in Sachen Nachhaltigkeit anderen Branchen aber lange hinterher. Umso erfreulicher ist, dass die Branche Nachhaltigkeit als Gesch├Ąftsfeld der Zukunft erkannt hat┬╗, sagt Jurypr├Ąsidentin und alt Bundesr├Ątin Doris Leuthard. Auch die Textilbranche ist in diesem Jahr stark vertreten, zum Beispiel mit einem biologisch abbaubaren Polyesterersatz oder einem Prozess, der sch├Ądliche Chemie im Herstellungsprozess eliminiert. ┬źDie zahlreichen Nominierten in der Textilbranche freuen mich pers├Ânlich sehr ÔÇô sie sind ein starkes und wichtiges Zeichen gegen den Fast-Fashion-Konsum┬╗, freut sich C├ędric Habermacher, Direktor von Green Business Switzerland.
Wie die nachhaltigsten L├Âsungen evaluiert werden
Der Auswahlprozess f├╝r den Green Business Award erfolgt in einem einzigartigen, mehrstufigen Verfahren. Aus den nominierten Unternehmen zeichnet eine Vorjury die f├╝nf besten mit dem Label Green Business Excellence aus. Diese f├╝nf Firmen pr├Ąsentieren sich mit einem Pitch vor der Hauptjury unter dem Pr├Ąsidium von Doris Leuthard. Drei dieser Firmen pitchen ihre L├Âsungen am 14. Februar 2025 am Impact Circle Event von Impact Gstaad vor potenziellen Investor:innen und erhalten so die M├Âglichkeit auf Wachstumsfinanzierungen ÔÇô nach den Pitches wird der Gewinner verk├╝ndet.
Jurypr├Ąsidentin Doris Leuthard ├╝ber die Relevanz der Auszeichnung: ┬źAls Privatpersonen k├Ânnen wir den Planeten alleine nicht retten ÔÇô wir brauchen die Wirtschaft. Und diese braucht Vorbilder, an denen sie sich orientieren kann.┬╗