Ein Turm mit Reichweite

V-Locker folgt keinem Trend, sondern den Anforderungen an eine zukunftsorientierte Mobilität im urbanen Raum.

E-Bikes verändern die Dynamik, denn die Reichweite eines Velopendlers wächst von 3 km auf bis zu 20 km. In urbanen Zonen erweitern sich somit die Einzugsgebiete um Verkehrsknotenpunkte wie Stadtzentren um bis zu Faktor 45 – oder in Flächen ausgedrückt von 28 km2 auf 1256 km2. Für Städte wie beispielsweise Barcelona bedeutet dies zudem, dass durch das vergrösserte Einzugsgebiet die potenzielle Radpendler-Bevölkerung von 125’000 auf 1’000’000 Bewohner steigt, in Frankfurt von 25’000 auf 400’000 Bewohner.

Der E-Bike-Boom schlägt (Tret)wellen und führt dazu, dass die Mikromobilität zur urbanen «Mainstreammobilität» wird. In der Kategorie Individualverkehr steht das E-Bike damit in direkter Konkurrenz zum Auto in urbanen Regionen. Mit 97 % weniger CO2-Emissionen pro Kilometer ist das E-Velo jedoch auf der Überholspur und setzt das Rennen als klimafreundliche Alternative auch 2020 in der Leaderposition fort. Mehr E-Bikes als Ersatz für das Auto verlangen jedoch auch nach schnellen Zufahrtswegen und Parkingmöglichkeiten in den Zentren oder für den Umstieg auf ÖV. Gerade weil ökonomische, gesundheitliche und lärmbedingte Vorteile immer mehr in den Fokus rücken, sind wir davon überzeugt, dass unser Fahrradparkturm mit Blick auf die Entwicklung der urbanen Mobilität einiges in Bewegung setzt. V-Locker ist smart, weil sein Potenzial weit über die gesteckten Ziele hinausreicht.